Ansteckungsgefahr vermindern: Wir müssen schließen.
alt-text

Liebe Schülerinnen und Schüler,

das Coronovirus breitet sich immer mehr aus und die Entwicklungen der letzten Tage haben uns leider dazu veranlasst, den Medienhof-Wedding schließen zu müssen, um eine weitere Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten. Wir nehmen die aktuelle Lage sehr ernst! Bis zum 20.4. ist bei uns geschlossen.

Da aber dennoch eure Abiturprüfungen vor dem Haus stehen, ihr die 5. PK fertig machen müsst und statt Schulunterricht ein riesiger Berg Hausaufgaben abzuarbeiten ist, möchten wir euch trotz der angespannten Lage helfen und stellen unseren Betrieb deshalb auf digitale Betreuung um.

Was bedeutet das? Zuerst einmal sind wir immer noch telefonisch und per Mail erreichbar.

Außerdem:

Erstens könnt ihr Herbert Weber unter 0171/7983789 kontaktieren oder eine Mail an herbert.weber@bildung-sprint.de senden. Ihr werdet dann umgehend an einen unserer 30 studentischen Fachlehrer weitergeleitet.

Zweitens haben wir eine Dropbox eingerichtet. Unter dem Link: https://www.dropbox.com/l/scl/AADUjKi77A8CAxLoX6GmASN1O2mT0qhKaCg könnt ihr euch anmelden und dort eigene Aufgaben ablegen, bzw. Übungsaufgaben bekommen.

Drittens haben wir eine WhatsApp-Gruppe gegründet. Ihr könnt euch unter der Nummer 0171/7983789 anmelden und dort eure Fragen posten. Ein Student meldet sich dann in jedem Fall zurück.

Viertens bieten wir folgende MSA-Prüfungsvorbereitungskurse über Videokonferenz an: Englisch montags von 16 bis 18 Uhr und Mathe donnerstags von 15 bis 18 Uhr. Falls ihr interessiert seid, dann einfach eine Mail an info@bildung-sprint.de schreiben. Die Anweisungen zum Einwählen werden euch dann zugesendet.

Außerdem werden wir in den nächsten fünf Wochen verstärkt daran arbeiten, digitales Material für die fachorientierte Sprachförderung zu erstellen.

Wascht euch die Hände und bleibt gesund.

Euer Team von SprInt

 

Der Artikel stammt von Leo Keutner, Öffentlichkeitsarbeit SprInt.